Unser lustiger Hühnerstall
#1

ihr wollt wirklich wissen....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 08.09.2010 22:39
von dry chicken • 53 Beiträge

.......... wie ich mich auf den ( nicht vorhandenen ) Bart gelegt habe??

Ich hab mir tagelang sagen lassen , ich müßte das hier aufschreiben....

lenkt ab..... und hebt die Laune.

Ha!! ...SEINE vielleicht.

Es gibt mehrere brilliante Versionen dieser Geschichte.
Ich hab mich für diese hier entschieden.
Damit bleibe ich meiner bisherigen Linie treu. Und die Wahrheit liegt irgendwo zwischen den Zeilen.....

Meine Stimmung war erst einmal von Selbstzweifeln geprägt.
Tenor:
„ Von wegen!! Fahren lernt man nur durch Fahren!!
es gibt Dinge die raffe ich nie...“

Aber mal von Anfang an.

Ralf hatte seine Tage.... ( scheint ansteckend zu sein, ich sehe da in den letzten Tagen gewisse Parallelen innerhalb des Forums... ) .... will sagen........ Schlechte Laune.
Hat er nicht oft..... aber wenn! ..... dann versucht er sein schlechtes Betragen großzügig auf sein Umfeld zu verteilen.
Is ja okäääh..... hab ich Verständnis für..... zumal das ja eigentlich typisch weibliche Attribute sind.

In diesem Fall gab es nicht viel zu verteilen.... war ja sonst keiner da.
Sein geballter negativer Ballast wurde einfach auf mich abgeladen.

Man konnte förmlich sehen wie das Hirn arbeitete....Wie können wir ihr auf dieser Runde das Leben so richtig schön schwer machen??

Damit wir von unserer....okääääh, meiner ( harmlosen ) Lieblingsrunde abweichen konnten, mußte erst einmal ein Köder her...
Schuhe oder Ikea gehen immer.... Aber diesmal was sein vorgeschlagenes Ziel eine Eisdiele.
( mit Futter kriegt er mich immer. Das hab ich mit meinem kleinen Terrorteufel gemein )

Angesichts seiner Mimik ( das Vokabular lassen wir mal weg ) stimmte ich zu.
Fahren ist ok....... da kann er nicht motzen...
HAB ICH MIR GEDACHT!!!

Es fing relativ harmlos an.
Ampeln bei KNAPP- ROT überfahren... so das ich anhalten mußte....damit er an der nächsten Ecke mit genervten, pikiertem Blick auf mich warten konnte.....

Nach der dritten Ampel ( wir standen nebeneinander ) .... endlich mal eine Warnung von mir:
„ SCHATZ.... willst du nicht lieber doch alleine fahren ?“ ( SCHATZ = Schimpfwort )

hat er natürlich verneint.... das hätte meinen Leidensweg ( seine Genugtuung ) deutlich verkürzt.

Die anvisierte Spezialitätenbude eisgekühlter Leckereien, war nicht sooo fürchterlich weit weg.
Aber er hat unterwegs, ......an möglichen Schikanen, alles mitgenommen was drin war.
Schotterplätze, 30er Zonen, Baustellenumleitungen..... da kann MANN sich ein paar Mal verfahren ..... inclusive meiner „Ach so favorisierten“ Wendemanöver.

Das Eis hatte ich mir sauer verdient. ( 3 Kugeln, ohne Sahne...... wegen der Jacke )

„ Sollen wir noch weiter?“
... hatte ihm offensichtlich gut getan.... warum also nicht?

Nächstes vorgeschlagenes Etappenziel.... Schalksmühle über Lüdenscheid.
Hmm....... die normalen B´s und L´s schaffe ich...... da ist nichts weiter bei.

Und hier ging es dann so richtig los.
Bundes- und Landstraßen hat er weiträumig gemieden.
Es ging über Wege .... ( Straßen waren das nicht, .... sind in Maps nicht verzeichnet )
bei denen mir das große P ( Passt nicht!! ) in den Augen stand, sobald uns nur ein 2Rad entgegen kam.
Kurven inbegriffen.
Da steht er drauf.
Ich nicht ganz so sehr. Jedenfalls nicht diese!!
Ich mag diese großen Bögen.... durch die man so richtig schön durchsegeln kann.
Nicht diese kleinen fiesen Dinger bei denen man nicht um die Ecke sehen kann.
Zwischenstopp war das Wildgehege.
Na klar!.... ein Schotterplatz... Schräg...... mit großen Löchern.
( eines meiner Favorits....... ich treffe die alle, .... hoppel mehr oder weniger fröhlich von Pfütze zu Pfütze, von Krater zu Krater!!... daher auch die Dringlichkeit des Wilbers )

So richtig was für mich!!

Bevor die ganze Situation von mir, sachlich korrekt, kommentiert werden konnte, kam von meinem Gegenüber dieser
„ stell dich blos nicht so an..... Blümchen pflücken war Gestern“- Blick.
okäääh....... hab dann meine Meinungsäusserungen runter geschluckt, und über verschiedene Methoden bezüglich seines plötzlichen Ablebens nachgedacht....

Was die Laune angeht tauschten wir im Laufe der Zeit die Rollen.
Ralf ging es immer besser...ich wurd` immer stinkiger, müder, unkonzentrierter......

Dann kam sie ...... die Rechtskurve....... knaartsch eng...... steil bergab.......
ÜBERHAUPT NICHT MEIN DING
und........ ich war viel zu schnell!!

da kamen verschiedene, seeehr ungünstige Faktoren zusammen,

die Leitplanke hatte eine magnetische Wirkung auf meine Blickrichtung.... ich hab in der Kurve noch gebremst.... natürlich Vorne........ und ich hab im Vorfeld noch gedacht... „Das schaff ich nicht.“

Bremsen.... rechts reinlegen... auf einer Bergabkurve.......Peng!!
Positiv bewerte ich, das man deutlich weniger Zeit hat sich Gedanken über mögliche Schmerzen zu machen....
Ganz plötzlich liegst du da...... und weißt gar nicht wie es dazu gekommen ist.

Negativ........ sind Kommentare wie:
„ Das hättest du doch locker geschafft. War doch überhaupt kein Problem“

Doch war es! Sonst hätt`es mich ja nicht da hin geschmissen....

Ich hab mich für den traditionellen Giftmord entschieden....
Den kann man, je nach Dosierung, unglaublich in die Länge ziehen.....

Trotz intensiver Suche vor Ort fand sich kein anderer Grund.
Kein Öltröpfchen, Sand, Rollsplitt......Nichts.
Es war ganz eindeutig ein Fahrfehler.....
Meine ganz persönliche Unzulänglichkeit, die Ich bei entsprechenden Gelegenheiten schon öfter unter Beweis gestellt habe.
Nur noch nicht mit solchen Folgen.

Die Dogge hatte die wohl üblichen Blessuren.
Delle im Tank, Schürfwunden......

aber das Gröbste ist von den Sturzpads und dem Bügel
( den ich seid ein paar Tagen abbauen wollte .... nu bleibt er doch noch ein Weilchen dran) abgefangen worden.

Den Rest der Serpentinen hab ich mit baumelnden Beinen ( teilweise mitlaufend ) fast nur im Schritttempo hinter mich gebracht....

War mir egal..... Hauptsache irgendwie runter......
Ralf hat in den besonders haarigen Kurven die entgegenkommenden Autofahrer aufgehalten..
Damit ich beim runterstuckeln ja nicht noch mit einer Dose kollidiere....
( .... spricht für seine Sorge um mich....... oder für ein schlechtes Gewissen.... kann ich mir aussuchen )

Zu Hause angekommen, hat er sich sofort daran gemacht die Delle aus dem Tank zu ziehen.
( das war das letzte, wo nach mir zu Mute war.... die geschundene Dogge weiter anzusehen und erste Hilfe zu leisten )


Am nächsten Morgen hat Ralf sich dann sofort wieder in seine persönliche Privatkapelle begeben
( zur innigen Zwiesprache mit Schleifmaschiene und Polierpaste ) und hat die gröbsten sichtbaren Schäden ( so gut es ging ) beseitigt.

Den Rest betrachte ich als zukünftiges Winterprojekt und individuelles Design.

So! ... und nu kümmer ich mich mal ums Mittagessen.
Ab Heute Nachmittag wird Ralf nur noch auf dem Klööchen anzutreffen sein.
Mit `nem heftigen Magen-, Darmproblem.........



Geduld..... ist die Kunst nur langsam wütend zu werden......

nach oben springen

#2

RE: ihr wollt wirklich wissen....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 09.09.2010 15:23
von Zwerg - Huhn • 247 Beiträge

Du armes Hühnchen,aber warte mal....dem kannste es bald zeigen.
Wenn Du frisch vom Kurventraining kommst dann abba.

Außerdem das Fallen gehört genauso zum fahren wie das Fahren selbst....


Leben und leben lassen.

nach oben springen

#3

Die Biggerunde....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 02.12.2010 14:16
von dry chicken • 53 Beiträge

oder..... ein kleiner Auszug , in aller Kürze, so richtig zusammengeschreddert…. warum ich so gerne mit den Hühnern fahre.....

Tjaa...... ( der Anfang is immer Scheiße … aber ich möchte zuerst einmal betonen das alles hier völlig frei erfunden und jeeede Ähnlichkeit mit tatsächlichen Personen natürlich rein zufällig ist)

Anfahrt wie immer,
Spät dran,
Inclusive kleiner Abweichungen von der geplanten Route.
Verfahren gehört einfach dazu.... sonst bliebe ich mir nicht treu.

Die Hühner waren fast komplett versammelt... die Kaffeereste waren noch nicht vernichtet und da wurde schon langsam zum Aufbruch gedrängt.
Wer mit dem Mädels fährt sollte das Startzeichen rechtzeitig geben... quasi schon beim Kaffee holen... sonst kann das dauern....
Die wollen fast alle noch mal eben schnell pieseln, sich was erzählen, die nötigen Accessoires müssen zusammen gesucht und verstaut werden, ein letztes Foto......und, und, und....

Aber irgendwann war auch die letzte Frisur gerichtet und unter dem Helm verstaut.
Los gings.

Die Runde , so rein vom fahren her, ist eigentlich ….. wie jede andere auch.
Es gibt einen Anfangs ( Treff ) - Punkt und dann irgendwann einen Zielort den es zu erreichen gilt... meist eine Location, in der noch mal ordentlich gefuttert werden kann.

Aber das dazwischen..... Das muß man erlebt haben.
So völlig anders wie mit meinem Testosterongott .

Hmm....... Wie fahrt ihr eine Ampel an, die gerade im Begriff ist rot zu werden ??

Ich fahr drauf zu wie mit dem Auto..... ,energiesparend, runter schalten.....und ganz langsam drauf zu dengeln, in der Hoffnung das sie vielleicht doch wieder auf grün umspringt...

Das ist völlig falsch!!

Die Hühner haben mir, gleich beim ersten Mal, gezeigt wie Frau das macht.

Mit Volldampf ( vermutlich einem Jubelschrei unter dem Helm ) auf die Lichtzeichenanlage zu brettern,
möglichst zeitgleich anhalten,
wenigstens zu dritt nebeneinander ( vier sind besser )
und absolut synchron das Visier aufreißen..... und dann wird gequatscht, gelacht, gekichert, gestikuliert....
An dieser Stelle drängt sich mir immer noch die Frage auf:
Was war zuerst da??
Die Damen oder der Gruppenname?
Na, Fakt ist....... der Name ist Programm ( Chicken Runners)
Hier wird gegackert, gequietscht..... sich aufgeplustert, das Gefieder zurecht gerückt....
Unglaublich!!
Wer die Situation nicht rechtzeitig erkannt hat, versucht, noch vor der Ampel ,sich nach vorne durchzuquetschen...

Hoffentlich haben die ein gutes Gefühl für ihre Mopete..... das ist verdammt eng.
Hinter mir.... der Rest..... der geduldigere Teil.

Vorübergehend!!

Hält aber nicht lange vor.
Der rotgefiederte Zwerg … Svea kompensiert ihre Körpergröße mit einer leuchtenden, weitsichtbaren Haarfarbe …. fängt an.
Die spielen irgendwann am Gas und lassen ihre Auspuffanlage quicken. Wenn man schon nichts mitbekommt...... dann eben irgendwie anders auf sich aufmerksam machen.
Hmm..... hört sich schon irgendwie jämmerlich an.
Ein zärtliches Streicheln meiner rechten Hand, fast unmerklich, lässt die Dogge unter mir einmal kurz aufbellen...
„ Mädels, denkt an eure Enkel. Ihr habt eine Vorbildfunktion!!“
Dann is Ruhe.....

Ze Fau ( Name hoffentlich ausreichend verfremdet ) hatte wohl signalisiert das es Zeit für eine kleine Pause ist.
Mit anderen Worten..... die Natur und der zuvor konsumierte Kaffee forderten ihren Attribut.

Sonntags..... im Sauerland...... Botanik fällt als Möglichkeit aus …... Jahreszeitlich bedingt.
Da kann sie sich gleich mitten auf die Fahrbahn.......... ääääh, ach lassen wir das.

Ze Fau.... fährt eigentlich immer in den vorderen Reihen.... das liegt nicht an ihrer Fahrweise.
… eher am Erscheinungsbild.
Sie fährt ein beeindruckendes Teil....... Riesig,Gewaltig, Sauschwer. So einen 2 rädrigen Reisebus
Meine kleine Berti wirkt daneben wie ein Tretboot neben einem Fährschiff.

Hinter ihr kann man sich getrost einsortieren.... da fühlt Frau sich sicher.
Der...
stellt sich nichts und Niemand in den Weg.
Und sollte, wieder erwarten, doch ein Autofahrer so dämlich sein......... Dann Gnade ihm Gott.
Es gibt Situationen die möchte ich mir lieber nicht vorstellen.

Die nächste Örtlichkeit die in Frage kam war ein Cafe .. so ´ne typische Bergländer Bäckerei.

Wer Ze Fau schon mal erlebt hat weiß das wird nu dauern.
Sie trägt eine Lederhose deren Qualität und Leidensfähigkeit unbestritten ist.
Zur Zeit passte sie sich offensichtlich dem Jojoeffekt der letzten Diät an.
Ich wünschte meine säße mir soooo knackig am Arsch.
Allerdings.... in solchen Situationen..... ich meine … wenn es wirklich brennt....??

hmm... Zeit für eine Zigarette... oder auch zwei....... wie gesagt... das dauerte ein Weilchen.

Jaaa... irgendwann kam sie dann doch raus... ein seeliges Grinsen im Gesicht.
Bewaffnet mit einem Sahnetörtchen und einem entschuldigenden Kommentar.
Einfach nur reinrennen, pieseln und wieder raus....... das geht ja nun wirklich nicht.

Da muß Frau sich auch mal opfern und ein entsprechendes Teilchen mitnehmen.

Trotz allgemeinem Verständnis, …. so ein Schiff um die Kurven zu hieven kostet ja auch ne Menge Kalorien...... setze jetzt bei allen anderen verstärkter Speichelfluss ein....

Blos nicht schwach werden.......ab aufs Moped und weiter geht’s.
Der Himmel drohte, wie so oft, das restliche Bundesgebiet zu verschonen und ausschließlich hier seine Schleusen zu öffnen...

Typisch...... wenn ich mal frei hab.
Mit einer nicht unbedingt Straßenverkehrsordnungskonformen ( boooaah was für eine Wort , vielleicht fällt mir noch was anderes ein ) Geschwindigkeit gings dann zügig weiter.

Kaffeedurst und Kohldampf ( danke, Ze Fau!! ) sind ein guter Antrieb für eine zügige Fahrweise.
Josi.... hatte zwischendurch mein aufrichtiges Mitgefühl.... die fährt noch nicht ganz so lange.
Da fällt mir ein: Eigentlich bekomme ich immer einen nassen Hintern wenn ich mit der unterwegs bin.....
Hier, bei dieser Runde war es nicht anders.
….is bestimmt ein Zeichen.

Gut durchgeweicht kamen wird dann doch am Zielort an.
Nix besonderes.... ein Bikertreff eben.

Aber die Mayonnaise dort!!!
Hammer!!
Die lässt alles vergessen und die Hemmungen fallen......
Jeder offensichtlich männlich Interessierte wird genauest auf`s Korn genommen und überprüft.
Die jenigen die nicht mitbekommen das wir da sind ...und einfach nur vorbei laufen..
werden mit lauten Pfiffen und grölen begrüsst.
…...Führt jedoch zu einer beschleunigten Fortbewegung.

So viel geballte Frauenpower.... das flößt dann wohl ein gewisses Unbehagen ein....
Einzelne Versuche sind dann vielleicht doch eher von Erfolg gekrönt, und führen nicht zu Fehlversuchen mit „Rosalie“ ( Insider , werd` ich hier nicht erzählen, das bleibt unter uns )
Die, nicht ganz so hartgesottenen Biker, flüchten langsam, unauffällig in den Regen.
So haben wir dann, zu guter Letzt, alle noch ein trockenes Plätzchen unter den „Sonnenschirmen“ gefunden....

Eine Runde mit „Happy End“ könnte man sagen....

Mädels … ich mag euch und freue mich schon wie Bolle auf die Nächste Saison.... hoffentlich wird dieser Winter nicht so elend lang wie der letzte.......

lg......die Ulli


Geduld..... ist die Kunst nur langsam wütend zu werden......

nach oben springen

#4

RE: Die Biggerunde....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 02.12.2010 16:46
von Herzhuhn (gelöscht)
avatar

Hallo Ulli... einfach Genial.. du bist Spitze.Freu mich schon darauf mit dir wieder im Regen zu fahren :-)G.Josi

nach oben springen

#5

RE: Die Biggerunde....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 02.12.2010 18:02
von reisehuhn • 75 Beiträge

hahahaha ich komme aus dem dauergrinsen nicht raus, du bist der hammer ulli. diese ze fau würde ich doch gerne mal persönlich kennenlernen, ist bestimmt so`n rasseweib wie angelina jolie oder? es grüßt dich herzlichst er ha ( reisehuhn )
die sozia auf rosalie sieht dann in etwa so aus


nach oben springen

#6

RE: Die Biggerunde....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 02.12.2010 20:27
von Zwerg - Huhn • 247 Beiträge

looooooooooooooooooooooooooooool.....davon kann man (FRAU) nicht genug bekommen.


Leben und leben lassen.

nach oben springen

#7

RE: Die Biggerunde....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 03.12.2010 11:45
von dry chicken • 53 Beiträge

na toll!!

mit dem text hab ich mir selber ein problem geschaffen.
..hab das natürlich auch in dem anderen forum gepostet.... ( für die 3 - 4 leser hier is mir das zu viel aufwandt )

nu werden forderungen nach bildern laut..... ( gefragt ist wohl ze fau`s lederhose ... incl inhalt )
und??
was mach ich nu??

hmmm ...es ist wohl unwarscheinlich das sie mir ein bildchen von ihrer rückseite schickt.
ob ze fau es mir wohl übel nimmt.... wenn ich etwas ähnliches poste ?? ( ich dachte da an etwas in größe 36... fändet ihr das übertrieben? )



zweifelnde grüße... die ulli

ps........ eventuelle anfragen und angebote würden natürlich weiter geleitet.....


Geduld..... ist die Kunst nur langsam wütend zu werden......

nach oben springen

#8

RE: Die Biggerunde....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 04.12.2010 13:07
von Zwerg - Huhn • 247 Beiträge

Mit nem Schwarzen Balken an gewissen Stellen wird sie sicher nix dagegen haben.....loooooooooooooooooooooool


Leben und leben lassen.

nach oben springen

#9

RE: Die Biggerunde....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 05.12.2010 22:49
von reisehuhn • 75 Beiträge

wenn ihr mich diskriminiert.


nach oben springen

#10

RE: Die Biggerunde....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 08.12.2010 17:50
von Zwerg - Huhn • 247 Beiträge

DISKRIMINIEREN ??????
WIR ???????
was denkst Du denn von uns.
Ich wollte nur nicht das sie alle geifernd vor dem PC sitzen......


Leben und leben lassen.

nach oben springen

#11

RE: Die Biggerunde....

in Ulrikes Leben oder Dry Chicken-Geschichten für die gute Laune zwischendurch 22.12.2010 00:06
von pillion67 • 92 Beiträge

neee, is das immer wieder schön!!! Und das bei dem Sch... wetter. Einfach nur herlich nochmal sooo zu lachen!


Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung!

nach oben springen

wer nicht bleibt ist selbst Schuld
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 153 Themen und 630 Beiträge.
Besucherrekord: 31 Benutzer (15.01.2023 18:24).



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen